Gekaufte Bücher zurückgeben …

Gekaufte Bücher zurückgeben …

Was denken Sie, wenn Sie diesen Flyer sehen? Bücher lesen und Bücher zurückgeben?

Read & Return Angebot Bücher zurückgeben
Dieses Leselzeichen hat mich interessiert

Meine erste Assoziation: Hä? Merkwürdige Bibliothek. Ist aber gar keine 😉 Es handelt sich um eine amerikanische Buchhandelskette, die mit vielen Filialen über die USA verbreitet ist. Und sie verkauft Bücher – klar.

ABER: Sie können die Bücher zurückgeben – innerhalb eines halben Jahres. Und Sie bekommen zudem die Hälfte des Kaufpreises erstattet. Quittung nicht vergessen! Und dann: Auf zu neuen Büchern.

Die zurückgenommenen Bücher landen zum halben Preis wieder in einem Regal, wenn sie gut erhalten sind. So kann man Bücher günstiger bekommen. Die nicht so gut erhaltenen Exemplare gehen an karitative Organisationen – eine Aktion in der Leseförderung.

Read & Return Leezeichen Bücher lesen und zurückgeben
Auf der Innenseite finet sich eine klein gedruckte Lsite der angeschlossenen Buchhandlungen.

 

 

 

Ich habe das Lesezeichen bei einem jungen Mann aus den USA gesehen, der mir im Zug gegenüber saß und habe ihn darauf angesprochen. Ja, er nutzt das System und gibt Bücher schon mal zurück, die er nur einmal lesen will. Laut Aussage der Buchhandelskette (und nein, ich nenne den Namen nicht, das wäre dann Werbung und ist mir im Moment zu kompliziert), nutzen besonders Menschen das Angebot, die beruflich viel unterwegs sind.

Keine dumme Idee, so alles in allem 🙂

 

6 Comments

  • monerl

    3. August 2018 at 9:42 Antworten

    Hallo Heike,
    ich finde, dass das eine sehr kreative Idee dieser Buchhandlungskette ist! Durch so interessante Angebote kann man wieder neue Kunden dazugewinnen. Ich würde das System hin und wieder auch nutzen. Schade, dass es das nur in den USA gibt.
    GlG, monerl

    • Heike Baller

      3. August 2018 at 10:31 Antworten

      Hi Monerl, ja, ich fand es auch ansprechend und durchdacht. Der junge Mann hat mir dann gleich noch das Buch empfohlen, das er da las – es war eine sehr nette Unternhaltung. 🙂 Unddas gibts auch auf Deutsch: Mary Roach: Gulp: Adventures in the Alimentary Canal. 2013, ISBN 978-0-393-08157-2, deutsch: Schluck. Auf Entdeckungsreise durch unseren Verdauungstrakt (Übersetzt von Katrin Behringer). DVA, München 2014 ISBN 978-3-421-04640-6.

      • monerl

        3. August 2018 at 11:49 Antworten

        Danke für die Info zum Buch. Habe mal reingeschaut und es klingt nach einer lustigen Lektüre über die Verdauung. 😀

        • Heike Baller

          3. August 2018 at 11:53 Antworten

          Ja, ich habe mir auch vorgenommen, von der Autorin was zu lesen. Mein SUB stöhnt 😉

          • monerl

            3. August 2018 at 11:56

            Hahaha! Ich höre das Stöhnen meines SuBs nicht mehr. Habe auf Durchzug geschaltet. 😉

          • Heike Baller

            3. August 2018 at 12:50

            Sehr schlau.

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere