Gedicht zum Tag – Morgen von Christian Morgenstern

Gedicht zum Tag – Morgen von Christian Morgenstern

Morgen

Nun sind die Sterne wieder
von blaßblauer Seide verhüllt,
nun Näh‘ und Ferne wieder
von junger Sonne erfüllt.
Ihr weißen Wasser, die ihr
hinab zur Ebne springt,
oh sagt den Freunden, wie mir
das Herz heut singt und klingt.

Christian Morgenstern am 15. August 1896

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere