Kurzer Zwischenruf zum Online-Kauf

Wie bequem – der Online-Kauf macht es uns so einfach: Scrollen, wählen, klicken. Und ein paar Tage später ist das Päckchen oder Paket zu Hause – je nach Ausmaß des Kaufrausches.

Aquarell rostiger Ring als Türklopfer mit Ranke

Damit das klar ist: Ich habe eine Klingel …. (Bild: Heike Baller)

Wer wie ich im Home-Office arbeitet und nett ist, nimmt gern die Sachen für die Nachbarschaft entgegen. Die Paketboten hier kennen mich schon. Und ich könnte mir merken, wer wann wo bestellt hat. Könnte – tu ich nicht, viel zu mühsam.

Obwohl der Großteil der Pakete durch einen Anbieter ausgeliefert wird, kommen die Sachen an einem Tag nicht immer gleichzeitig bei mir an, denn der Paktedienst schickt mehrere Fuhren pro Tag durch unsere Wohnstraße. Was wohl daran liegt, dass nicht alles aufs Mal geliefert werden kann. So stehe ich manchmal vor- und nachmittags mit anderer Leuts Päckchen da. Und die großen Wagen stehen oft in der zweiten Reihe. Weiterlesen

Junges Buch für die Stadt 2018 startet

Am Sonntag geht es los mit der Aktion “Junges Buch für die  Stadt”. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als diese Aktion zum ersten Mal stattfand, ist es dieses mal ein Sachbuch. Und das finde ich schade. Dazu gleich mehr – erst mal ein paar Worte zum fraglichen Buch.

“Alles lecker” ist das junge Buch für die Stadt 2018

Ein Sachbuch mit witzigen Informatioen rund ums Essen aus aller Welt und in allen Kulturen – was bei uns bekannt ist, ist anderswo ungewöhnlich und was dort normal ist, ruft bei uns Erstauen oder vielleicht sogar erst einmal Ekel hervor. Oder was denken Sie bei Vogelspinnen auf dem Teller, bei Fingern als Besteck? Weiterlesen