Die Feuerreiter seiner Majestät von Naomi Novik

Die Feuerreiter seiner Majestät von Naomi Novik

Hierbei handelt es sich um eine Reihe pseudo-historischer Jugendbücher, die zur Zeit der Kriege gegen Napoleon spielen. Naomi Novik mixt historische Realität und Fantasy sehr gekonnt ineinander. Erzählt wird in mehreren Teilen die Geschichte des – bis dahin – Seekapitäns Will Laurence, der an Bord einer gekaperten französischen Fregatte ein Drachenei findet. Da der Drache bei ihm an Bord schlüpft und sich von ihm das Geschirr anlegen lässt, ist es mit der Seekarriere bald zu Ende.

Im Laufe der Fahrten und Flüge der beiden Protagonisten entdeckt der Leser die geheimgehaltene Streitkraft der „Feuerreiter seiner Majestät“ kennen – ein Batallion unterschiedlicher Drachen, die im Dienst des englischen Königs an Kriegshandlungen teilnehmen. Sie transportieren größere Truppenteile auf ihrem Rücken und spielen mit ihrer Feuerkraft eine große Rolle bei den großen Schlachten.

Dumm nur, dass Frankreich ebenfalls über Drachen verfügt. Dann gibt es noch diplomatische Verwicklungen mit China – das Ei war von chinesischen Politikern als Geschenk für Napoleon gedacht. Eine spätere Reise führt nach Afrika.

Will Laurence muss umschulen – vom allgemein geachteten Seemann zum Drachreiter; die haben keinen so guten Ruf. In  Zusammenarbeit mit seinem Drachen Temeraire steigt er aber auch hier schneller auf, als manch anderem lieb ist. Die Erfahrung von China als Ort, in dem Drachen sehr viele Rechte haben, macht den beiden das Leben im englischen Königreich nicht leichter. Mehrfach fällt Will Laurence in Ungunst.

Naomi Novik erzählt packend. Die Geschichten sind mit historischen Details gespickt, die sich bei Interesse überprüfen lassen. Die Mischung ist faszinierend – da hab ich auch als Erwachsene ein paar Bände lang richtig Freude dran gehabt. Inwischen gibt es sieben Bände auf deutsch – und da kommt noch was.

Die Liste der erschienenen Bände habe ich bei Wikipedia gefunden:

  • Naomi Novik: Drachenbrut. Blanvalet, Berlin Juni 2007, ISBN 3-442-24443-9.
  • Naomi Novik: Drachenprinz. Blanvalet, Berlin August 2007, ISBN 3-442-24444-7.
  • Naomi Novik: Drachenzorn. Blanvalet, Berlin Oktober 2007, ISBN 3-442-24445-5.
  • Naomi Novik: Drachenglanz. Blanvalet, Berlin April 2008, ISBN 3-442-26572-X.
  • Naomi Novik: Drachenwacht. Penhaligon, München Februar 2009, ISBN 978-3-7645-3015-0.
  • Naomi Novik: Drachenflamme. Penhaligon, München Oktober 2010, ISBN 3-7645-3016-2.
  • Naomi Novik: Drachengold., Penhaligon, München Juni 2012, ISBN 3-7645-3073-1

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere