200. Todestag von Jane Austen – eine Verlosung

Jane Austen – beliebt, gelesen, forgesetzt

CassandraAusten-JaneAusten(c.1810) hires

Die berühmte Skizze von Jane Austen von ihrer Schwester Cassandra – den Augen entging offensichtlich nichts

Heute ist es also so weit. Heute ist der Termin, auf Grund dessen es dieses Jahr so viele Neuerscheinungen im Zusammenhang mit Jane Austen (und meine Blogreihe) gab: Am 18.7.1817 ist die Autorin von “Stolz und Vorurteil”, “Emma”, “Lady Susan” usw. mit nur 41 Jahren gestorben.

Viel ist darüber spekuliert worden, ob ihr klar war, welcher Qualität ihre Werke waren, dass sie die ihrer Zeitgenossinnen bei weitem überdauern würden. Dass sie gut schreiben konnte, wusste sie wohl. Sie hatte ja auch lange trainiert 😉

Ihre Bücher sind inzwischen ein Renner auf dem Buchmarkt, Verfilmungen gibt es zuhauf (fast jede Dekade hat ihre Jane-Austen-Verfilungen) und – was ja in meiner Reihe “beloved Jane” oft zur Sprache kam (und kommen wird – es geht weiter!) – es gibt Adaptionen ihrer Stoffe, Wiederaufnahmen von Personal und Fortsetzungen jeglicher Couleur. Weiterlesen

Das Perlenbuch ist verlost

Martin hatte heute seinen ersten Einsatz seit langem, es galt die Namen derer zu ziehen, die das Perlenbuch gewinnen:

7 Zettelchen liegen bunt durcheinandergewürfelt in der Schale - welche Namen kommen raus?

7 Zettelchen liegen bunt durcheinandergewürfelt in der Schale – welche Namen kommen raus?

Es sind so schöne Geschichten, die zu Perlen und Perlenschmuck zusammengekommen sind – gut, dass hier das Los entscheidet und nicht ich, denn dann hätte ich ein paar Bücher dazukaufen und alle beschenken müssen; lesen Sie selber noch mal in die Kommentare hinein.

Ich selber habe auch ein paar Perlenschmuckstücke geerbt und trage sie gern.

Ach ja, ein Kommentar hat sich ein bisschen verlaufen ;-), aber auch die Liebhaberin teils skurriler Perlenketten war mit im Lostopf ;-).

 

Und wer hat nun die beiden Exemplare vom Perlenbuch gewonnen?

Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt

Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch!

Blogger schenken Lesefreude 2017

rp_blogger2015-300x156.pngHeute ist es wieder so weit: Welttag des Buches ist heute und heute startet – nicht nur bei mir – eine Verlosungs- oder Verschenkaktion rund ums Buch, dank der Leute, die “Blogger schenken Lesefreude” ins Leben gerufen haben.

Hm, Lesefreude bedeutet ja für viele Unterschiedliches, sprachlich wie inhaltlich. Deshalb ist es gut, dass so viele Bloggerinnen und Blogger an der Aktion “Blogger schenken Lesenfreude” teilnehmen – irgendwen, der das verlost oder verschenkt, was gerade Sie interessiert, finden Sie da bestimmt. Und Sie haben die Möglichkeit, unterschiedliche Literatur- und Buchblogs kennenzulernen, wenn Sie mit dem Slogan durchs Netz surfen oder der Teilnehmerliste folgen.

Bei mir gibts ein etwas älteres Schätzchen zu gewinnen – “Die Welt des Sherlock Holmes” von Maria Fleichhack. Eine spannende und informative Lektüre.

Sie sind interessiert? Dann kommentieren Sie doch bitte diesen Beitrag bis zum 30.4.2017 um Mitternacht – Martin wird den Tag der Arbeit dann mit der Verlosung beginnen 😉 Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse an, damit ich Sie im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann (sie wird nicht veröffentlicht). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es handelt sich um ein gelesenes Exemplar.

Martin bei der Arbeit - so sieht das dann am 1.5.2017 auch aus

Martin bei der Arbeit – so sieht das dann am 1.5.2017 auch aus

Perlen – ich verlose das Buch von Rolf-Bernhard Essig

Gestern habe ich Ihnen das Büchlein von Rolf-Bernhard Essig vorgestellt:

Rolf-Bernhard Essig: Perlen, Perlen, Perlen. Eine Liebeserklärung in sieben schimmernden Kapiteln, Illustrationen von Birgit Schössow, mareverlag, Hamburg,  2017, ISBN: 9783866482500

Der Verlag hat mir freundlicherweise zwei Exemplare für eine Verlosungsaktion zur Verfügung gestellt. Wenn Sie also mögen:

Erzählen Sie hier in den Kommentaren, was Sie mit Perlen verbinden.

Eine besodners geformte Perle - Perlen sind ja nicht nur rund

Eine besodners geformte Perle – Perlen sind ja nicht nur rund

  • Ist es eher der Gedanke an ältliche Damen der Bekannt- oder Verwandtschaft?
  • Oder hängt an Ihrem Perlenschmuck eine schöne Geschichte?
  • Oder was ganz anderres?

Sie haben Zeit bis zum 23.4. um 23.59 Uhr – danach ist Martin dran (er freut sich schon sehr, mal wieder einen Einsatz zu haben).

  •  Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse an, damit ich Sie im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann (sie wird nicht veröffentlicht). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Martin waltet dann am 24.4.2017 seines Amtes – und dann machen sich die beiden Bücher auf die Reise.

Viel Glück!

 

“Sternstunden” sind verlost

Heute war es so weit – Martin hat die Gewinnerin für “Sternstunden der Menschheit” von Stefan Zweig ermittelt:

Gleich geht's los - drei Zettelchen liegen erwartungsfoh im Lostopf

Gleich geht’s los – drei Zettelchen liegen erwartungsfoh im Lostopf

Es ist: Renate.

Es ist: Renate.

Herzlichen Glückwunsch!

Und allen, die mitgemacht haben: Vielen Dank!

Bis zum nächsten Mal 🙂

Sternstunden zu gewinnen!

Ja, genau die “Sternstunden der Menschheit” von Stefan Zweig – die verlose ich jetzt in einer Ausgabe aus dem Anaconda-Verlag. Es handelt sich um die Version mit zwölf Miniaturen, die 1943 in Stockholm erschien. Ursprünglich waren es ja nur fünf, 1940 gab es in England eine Ausgabe mit sieben Miniaturen – diese beiden wurden der posthum zusammengestellten Ausgabe mit zwölf Momentaufnahmen à la Stefan Zweig noch später auch in deutschsprachigen Ausgaben hinzugefügt.

Irgendwie hat mich der Film “Vor der Morgenröte” im Juli noch mal so richtig auf den Geschmack gebracht. Sie hoffentlich auch 😉

Doch genug der Herausgabegeschichten – Sie können dieses hübsch aufgemachte Buch gewinnen, wenn Sie in den Kommentaren notieren, welche der porträtierten zwölf Personen Sie besonders fasziniert:

  • Vasco Núñez de Balboa
  • Sultan Mahomet
  • Georg Friedrich Händel
  • Rouget de Lisle
  • General Grouchy und Napoleon Bonaparte
  • Johann Wolfgang von Goethe und Ulrike von Levetzow
  • Johann August Suter
  • Fjodor Dostojewski
  • Leo Tolsoi
  • Cyrus Field
  • Robert Scott
  • Wladimir Iljitsch Lenin

Ich bin gespannt.

Wie es geht? So:

Glücksbär Martin bei der Arbeit

Glücksbär Martin bei der Arbeit

  • Bis zum 30.8.2016, 23:59 Uhr schreiben Sie im Kommentarfeld Ihren Favoriten rein. Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse an, damit ich Sie im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann (sie wird nicht veröffentlicht). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Martin waltet dann am 31.8.2016 seines Amtes – und dann kommen die Sternstunden zu Ihnen

Es handelt sich um ein ungelesenes Exemplar.

Natürlich gibt es diesen Titel gleich mehrfach in der Stadtbibliothek Köln:

“Literatur lesen” von Terry Eagleton zu gewinnen

Letzte Woche habe ich das charmante Buch über Literatur von Terry Eagleton besprochen. Das Tolle ist jetzt, dass ich zwei Exemplare davon verlosen kann!

Wer sich für Literatur und ihre Bewertung interessiert, ist mit dem Band gut bedient – das können Literaturblogger oder Schülerinnen, Lehrer  oder sonstige Leseratten und Bücherwürmer sein. Zwei von Ihnen können ein Exemplar davon bekommen.

Wie es geht? So:

Glücksbär Martin bei der Arbeit

Glücksbär Martin bei der Arbeit

  • Bis zum 14.7.2016, 23:59 Uhr sollten Sie im Kommentarfeld einen Satz zum Lesen hinterlassen. Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse an, damit ich Sie im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann (sie wird nicht veröffentlicht). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Martin waltet dann am 15.7.2016 seines Amtes – und dann machen sich die beiden Bücher auf die Reise.

Es handelt sich in diesem Fall um ungelesene, verlagsfrische Exemplare :-).

Viel Glück!

Blogger schenken Lesefreude 2016 – meine Gewinnerinnen

Es waren drei Frauen, die sich mit einem Gedicht gemeldet haben – und bei zwei Preisen unter “Blogger schenken Lesefreude” wär das jetzt mit einer, die leer ausgeht, irgendwie blöd, finden Martin und ich. Und deshalb:

Blogger schenken Lesefreude - die Gewinnerinnen

Drei Einsenderinnen – drei Gewinnerinnen. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für jede gibt es also einen Band “April, Gedichte” aus dem Reclam-Verlag und ich hoffe, die drei haben Spaß daran (ich finde ja, dass die Herausgeberinnen Evelyne Polt-Heinzl und Christine Schmidjel mit ihrer Auswahl von Monatsgedichten immer was zu entdecken geben).

Und ja, nächstes Jahr wird die Aktion erst um den 23.4. herum beginnen – so viele Menschen rp_Bild-hauptsache-Lyrik-300x2431-150x15011111111111111.jpgwaren gestern hier, um zu schauen, was ich mache und dann ist die Aktion schon vorbei. Ich gelobe Besserung. Es gibt aber zum Glück noch jede Menge anderer Blogs, auf denen die Aktionen erst gestern gestartet sind – frisch drauf los und entdecken!

Blogger schenken Lesefreude – schreiben Sie doch mal ein Gedicht

Wie in der Ankündigung für die diesjährige Aktion schon angedeutet, wollte ich mir 2016 für  Blogger schenken Lesefreude was Besonderes einfallen lassen – und was liegt bei einem  (naja, etwas vernachlässigten …) Schwerpunkt mit dem Namen “Hauptsache Lyrik” näher, als ein kleiner Gedichtwettbewerb?rp_Bild-hauptsache-Lyrik-300x2431-150x15011111111111111.jpg

Es gibt so viele Gedichtformen:

  • Gereimtes und Ungereimtes,
  • feste Formen wie Sonett oder Limerick,
  • Stimmungsvolles oder Erzählendes,
  • spöttisch oder fromm,
  • Ekstase oder Analyse,
  • Liedtexte oder Hochzeitsgedichte – die Liste ließe sich ins Unendliche fortsetzen.

Gedichte zu verfassen, ist gar nicht so unüblich: Schon in den Grundschulen wird mit Gedichtformen experimentiert; beliebt sind hier die Elfchen. Auch Haikus weden gern in Kursen zur Kreativitätsweckung verfasst. Und dann die berühmten Knittelverse bei runden Geburtstagen, Hochzeiten und anderen Festen …

rp_blogger2015-300x1561.png Logo Blogger schenken LesefreudeSie sehen, Gedichte zu verfassen, ist gar nicht immer so die hohe Kunst, wenn man nicht gerade den Anspruch hat, “hohe Lyrik” zu verfassen 😉 .

Thema für den Wettbewerb

Hilfreich ist es in der Regel, ein Thema zu haben, deshalb gebe ich für meinen kleinen Wettbewerb für Blogger schenken Leserfeude (hier ja erweitert um “Schreibfreude” 😉 ) eins vor:

Es heißt “April“.

Da haben Sie nun alle Freiheit, den Monat als Frühlingsboten oder wetterwendisches Naturereignis zu schildern oder den ihm zugesprochenen Charakter metaphorisch zu verwenden oder was Ihnen sonst noch dazu einfällt.

Hilfestellungen – eine Auswahl

Sie sind unsicher, ob Sie das schaffen können? Hier nenne ich Ihnen ein paar Seiten, die einige Grundlagen fürs Gedichtschreiben vermitteln:

Und dann gibt es noch ein Reimlexikon – damit Ihnen die richtigen Wörter nicht ausgehen.

Und so gehts:

Botticelli-primavera

Ja, der April gehört zum Frühling … Ist er auch so lieblich?

Sie schreiben bis zum 23.4.2016, 23:59 Uhr in das Kommentarfeld dieses Beitrags Ihr eigenes Aprilgedicht – es muss urhebrrechtlich einwandfrei “Ihrs” sein! Mit der Veröffentlichung in meinem Blog ist keine Übertragung von Nutzungrechten verbunden – ich werde diese Texte nicht noch anderweitig verwenden.

Am 24.4.2016 wird Martin die beiden Gewinnernamen ziehen. Zu gewinnen gibt es 2 Exemplare von

Evelyne Polt-Heinzl und Christine Schmidjell (Hg.): April,Gedichte, Reclam Verlag, Stuttgart, 2013, ISBN: 978-3150191149

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf Ihre Texte.

Und vergessen Sie nicht, bei den anderen teilnehmenden Blogs für Blogger schenken Lesefreude vorbeizuschauen.

Das Buch von Ann Patchett ist verlost

Ein dickes Dankeschön an die Beiträgerinnen für meine Verlosung des kleinen Büchleins von Ann Patchett – ich fand die Geschichten rund um Eure Vorlieben und Strategien zum “stationären Buchhandel” wirklich spannend.

Martin hat nun heute seines Amtes gewaltet und aus den fünf Zettelchen einen gezogen:

Martin hat Maikes Namen gezogen - Herzlichen Glückwunsch

Martin hat Maikes Namen gezogen – herzlichen Glückwunsch

Der Umschlag geht raus, sobald ich Deine Postanschrift habe, liebe Maike.