Schau mir in die Augen Dürer von Susanna Partsch

Schau mir in die Augen Dürer von Susanna Partsch

Auch dieses gewichtige Buch steht auf der Liste für den deutschen Jugendliteraturpreis. Susanna Partsch hat bereits ausgezeichnete Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben.

Worum geht es in dem Buch von Susanna Partsch?

„Die Kunst der alten Meister erklärt von Susanna Partsch“ lautet der Untertitel. Und ja, es ist ein Kunstband. Doch geht es hier nicht in der chronologischen Reihenfolge verschiedener Epochen und ihrer Vertreter – seltener: Vertreterinnen –, sondern die Autorin orientiert sich an verschiedenen Fragekomplexen. So handelt sie sowohl technische Fragen wie „Wie lassen sich große Formate, die durch keine Tür passen, transportieren?“ oder „Was bedeutet ‚Tafelmalerei‘, und was ist ein ‚Tafelbild‘?“ ab wie auch die Frage nach Auftraggebern und die Arbeitsmethoden in den Malerwerkstätten.

Albrecht Dürer, Selbstporträt, Titelbild des Buchs von Susanne Partsch
Dieses berühmte Selbstporträt schmückt den Umschlag – und Susanne Partsch erläutert im Buch, was das Besonders an Dürers Selbstporträt ist.

Durch die unterschiedlichen Verweise an den Seiten lädt das Buch zum Hin- und Herblättern ein. Bei der Frage „Was bedeutet ‚Stillleben‘?“ gibt es zum Beispiel drei Verweise in weitere Kapitel oder zu bestimmten Bildern: zum Thema „Landschaftsmalerei“ oder zur Darstellung von Blumen auf Marienbildern. Beides sind Vorläufer der Stilllebenmalerei. Als Leserin bin ich frei, ob ich diesen Hinweisen folgen will oder mich auf das Thema beschränke, das mich gerade interessiert.

Wie erklärt Susanna Partsch?

„Kenntnisreich und unterhaltsam“, so heißt es auf der Rückseite des Buches und dem kann ich mich anschließen. Auch wenn sich das Buch nicht ausdrücklich an Kinder oder Jugendliche wendet, so betont Susanna Partsch doch, dass es für Familien geeignet ist. Sie stellt sich vor, dass vor oder nach Museumsbesuch mithilfe dieses Buches Fragen geklärt werden können. Ihre Sprache ist leicht verständlich; sie vermeidet Fachwörter und Fremdwörter. Sind sie doch nötig, werden sie erläutert. Außerdem hat das Buch ein ausführliches Glossar.

Stilleben von Georg Flegel als Beisspielt für die Behandlung von Stilleben bei Susanna Partsch
Ein Stillleben

Ich mag ja die Bilder der alten Meister, weiß aber oft nicht, welche der Gegenstände oder Kleidungsstücke nun tatsächlich eine Bedeutung haben und welche nicht. Da hilft mir das Buch von Susanna Partsch wirklich sehr weiter.

Auf der Auswahlliste für den deutschen Jugendliteraturpreis ist dieses Sachbuch mit einer Altersangabe „ab 12“ versehen. Ich tendiere eher dazu, ähnlich wie Susanna Partsch es im Vorwort auch darstellt, dieses Buch als ein Familienbuch zu betrachten. Erfahrungsgemäß hält sich das Interesse des größten Teils der Teens in Sachen Werke alter Meister eher in Grenzen. Deshalb finde ich die Nominierung für den deutschen Jugendliteraturpreis auch ein bisschen schwierig. Was nichts daran ändert, dass ich es ein großartiges Buch finde!

Susanna Partsch: Schau mir in die Augen, Dürer! Die Kunst der alten Meister erklärt von Susanna Partsch, C. H. Beck Verlag, München, 2018, ISBN:9783406712067.

Die Stadtbibliothek Köln hat das Buch in der Abteilung Kunst eingeordnet – nicht in der Kinderabteilung.

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere