Urlaubsmitbringsel aus dem Morvan

Urlaubsmitbringsel aus dem Morvan

Auch dieses Jahr hat es uns wieder ins Burgund verschlagen - doch diesmal in den Morvan, das Mittelgebirge mittendrin. Und meine Urlaubsmitbringsel sind ein bisschen anders als sonst - ich pack sie dieses Mal in einen Beitrag 😉

In Fontenay

steinerne Nische mit waagerechten Schlitzen in der Seitenwange; Kloster Fontenay
Das gibt es im Kloster Fontenay

Diese Nische ist neben einer der Türen in die Wand eingelassen, aus der man früher als Mönch in den Kreuzgang kam. Auf der anderen Seite sah, nein: sieht sie genauso aus.

Was mag es sein?

Wenn Sie sich die waagrechten Schlitze ansehen, kommen Sie vielleicht drauf - da passten Regalbretter rein.

Es war ein Bücherregal, aus dem mönch sich seine Lektüre für den Meditationsgang im Kreuzgang herausnehmen konnte.

Bücherbox in Autun

Unterhalb der Befestigungsmauern in Autun gibt es einen Obstgarten mit alten Apfel- und Birnensorten. Daneben steht diese Bücherbox:

Solche eher abgelegen erscheinenden Buchschränke haben wir im Vorbeifahren auch an Picknickplätzen im Nirgendwo gesehen - von dem gibt es im Morvan ja eine Menge.

Bücherkammer in Ménessaire

Eigentlich wollten wir ja nur das Schloss in Ménessaire besichtigen. Da wir aber im Ort parkten, kamen wir an diesem Hinweis vorbei:

So, das war es für dieses Jahr - meine Urlaubsmitbringsel sind nicht so malerisch wie die aus der Bretagne - haben aber Charakter, finde ich.

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen