Wo die Liebe hinfliegt von Tanja Brandt

rp_Bild-Unterhaltung-150x1501111.jpgJa, kitschfrei ist das nicht – aber die Fotos von Tanja Brandt haben mir mehr als ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Sie ist Falknerin und Fotografin und verbindet beides miteinander – sie fotografiert ihre Tiere: Steinkauz Poldi, Schäferhund Ingo und die anderen Vögel: Schnee-Eule Uschi, die sibirische Uhu-Dame Bärbel, die Weißgesichtseule Gandalf und den Wüstenbussard Phönix.

Tanja Brand erzählt in ihrem Buch die Geschichte der Freundschaft zwischen Poldi und Ingo – in erster Linie. Da wird durchaus gemenschelt – na gut. Es ist auch klar, dass die Tiere die Kamera gewohnt sind – kein Wunder, wenn man sich die Fülle der Fotos auf der Website anschaut. Die Inszenierung vieler Bilder ist auch sehr deutlich. Letzten Endes sind aber so viele Bilder dabei, die einfach nur schön oder auch sehr witzig sind – mir ist da echt das Herz aufgegangen.

Anrührens sind besonders die Bilder, die eine vertrauensvolle Nähe zwischen so unterschiedlichen Tieren zeigen - der Verlag ha tmir das Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt

Anrührend sind besonders die Bilder, die eine vertrauensvolle Nähe zwischen so unterschiedlichen Tieren zeigen – der Verlag ha tmir das Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt

Neben den Geschichten und Anekdoten rund um ihre tierische Familie vermittelt Tanja Brandt auch Infos zu den einzelnen Gattungen, so dass dem (oder soll ich sagen “meinem”?) Informationsbedürfnis Rechnung getragen wird 🙂

Tanja Brandt: Wo die Liebe hinfliegt. Ingo und Poldi – Die Geschichte einer Freundschaft, Bastei Lübbe Verlag, Köln, 2016, ISBN: 978343109696