Noch eine Auszeichnung für die Stadtbibliothek Köln

Nachdem die Stadtbibliothek Köln im letzten Jahr „Bibliothek des Jahres“ wurde, ist ihr gesten der Kölner Kulturpreis zugesprochen worden, genauer gesagt: Die Leiterin der Stadtbibliothek, Dr. Hannelore Vogt, ist  „Kulturmanagerin des Jahres 2015“. Da hat jemand das eigene Studium und das Dissertationsthema wirklich gut umgesetzt, denn im heutigen Kölner Stadt-Anzeiger habe ich gelesen, dass Hannelore Vogt

„Sprachraum“ – ein Angebot der Stadtbibliothek Köln

Heute eröffnet der „Sprachraum“ im Joseph-Haubrich-Hof 1 a – gleich gegenüber der Zentralbibliothek, ein Angebot der Stadtbibliothek Köln für Menschen unterschiedlicher Herkunft, um zu lernen, sich zu vernetzen, um sich zu treffen. Es ist als niederschwelliges Angebot konzipiert, das vor allem in der Flüchtlingshilfe Unterstützung bietet. Denn hier finden die vielen  Menschen Anregung und Unterstützung,

Förderverein der Stadtteilbibliotheken in Köln

Durch einen Blogbeitrag der Stadtbibliothek wurde ich auf ein Phänomen aufmerksam, das mir so nicht bewusst war – und  das, obwohl ich selber mal einen Förderverein für eine Zweigstelle der Stadtbibliothek mitgegründet habe (das ist deutlich über 20 Jahre her!): Zu Unterstützung von Stadtteilbibliotheken, ja sogar für die Stadtbibliotheke als Ganzes, braucht es Fördervereine. Der

Krimis aus dem Automaten

Ein pfiffiges Angebot der Stadtbibliothek steht seit gestern in HUGO – der Passage an der Haltestelle Neumarkt: Ein Automat, der Ihnen Reiselektüre ausspuckt. Und zwar Krimis, ist doch klar. Ein kleiner Katalog hilft, den Wunschtitel auszuwählen, der Bibliotheksausweis ist dann das einzige „Zahlungsmittel“. Der Blogartikel der Stadtbibliothek zum Thema macht richtig Lust, mal wieder in