Hauptsache Lyrik: Was sind Lyrics?

Mit welchen Radiohits sind Sie denn so aufgewachsen? Einer meiner Favoriten als Kind war „Ein Student aus Upsalalalala“ – Sie können sich nicht vorstellen, wie erstaunt ich war, als man mir sagte, eine Stadt dieses merkwürdigen, singbaren Namens existiere tatsächlich (naja, zumindest ohne die zusätzlichen „lalas“). An den Text erinnere ich mich heute sogar teilweise

Gedicht zum Tag: Es gibt so wunderweiße Nächte von Rainer Maria Rilke

Es gibt so wunderweiße Nächte  Es gibt so wunderweiße Nächte, drin alle Dinge Silber sind. Da schimmert mancher Stern so lind, als ob er fromme Hirten brächte zu einem neuen Jesuskind. Weit wie mit dichtem Demantstaube bestreut, erscheinen Flur und Flut, und in die Herzen, traumgemut, steigt ein kapellenloser Glaube, der leise seine Wunder tut.

Das Zeitalter der Erschöpfung von Wolfgang Martynkewicz

Erschöpfung heißt heute Burnout und ist in aller Munde. Ratgeberbücher füllen Regalmeter, Kurse zur Entschleunigung boomen. Das Hier und Jetzt ist das Zeitalter der Erschöpfung – oder? Wolfgang Martynkewicz nimmt in seinem Buch aber nicht das frühe 21. sondern das frühe 20. Jahrhundert (mit Teilen des späten 19.) in den Blick. Damals hieß es nicht