Junges Buch für die Stadt 2018 startet

Am Sonntag geht es los mit der Aktion “Junges Buch für die  Stadt”. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als diese Aktion zum ersten Mal stattfand, ist es dieses mal ein Sachbuch. Und das finde ich schade. Dazu gleich mehr – erst mal ein paar Worte zum fraglichen Buch.

“Alles lecker” ist das junge Buch für die Stadt 2018

Ein Sachbuch mit witzigen Informatioen rund ums Essen aus aller Welt und in allen Kulturen – was bei uns bekannt ist, ist anderswo ungewöhnlich und was dort normal ist, ruft bei uns Erstauen oder vielleicht sogar erst einmal Ekel hervor. Oder was denken Sie bei Vogelspinnen auf dem Teller, bei Fingern als Besteck? Weiterlesen

Das Buch für die Stadt 2016 ist von Margriet de Moor

Kurzmitteilung

Heute, am Welttag des Buches, stand im Kölner Stadt-Anzeiger endlich, welches Buch im November in Köln und Umgebung intensiv gelesen werden wird: “Erst grau dann weiß, dann blau” von Margriet de Moor. Es stammt von 1991 (1993 kam die deutsche Übersetzung raus), es ist ihr Debutroman (für ihren ersten Erzählband von 1988 wurde sie ebenfalls ausgzeichnet) und wurde 1992 mit dem AKO-Literaturprijs bedacht.

Ich freu mich schon auf das Buch und darauf, dass ich bereits am 25. August 2016 beim Kulturfrühstück der Melanchthon-Akademie dazu was erzählen darf.

Nachtrag 16.9.2016: Hier finden Sie meinen Vortrag von Ende August – quasi eine Einführung – zu zum Buch für die Stadt