Der wilde Kontinent von Keith Lowe

Keith Lowe beginnt sein Buch über die Auswirkungen des zweiten Weltkriegs mit Erfahrungen, die Angehörige aller am Krieg beteiligten Nationen immer wieder erzählen: zerbombte Städte zerstörte Straßen und Schienenwege vergewaltigte Frauen hungernde Menschen Das alles habe ich in meiner Familie erzählt bekommen und Sie vielleicht auch. Es gibt auch heute noch eine gewissen Vertrautheit mit

Wir sehen uns dort oben von Pierre Lemaitre

Nicht ganz Thema 1914, denn der Große Krieg lieg in seinen letzten, allerletzten Zügen, wenn wir Albert, Édouard und Leutnant Pradelle begegnen. Letzteren schrecken die Gerüchte um einen Waffenstillstand – und so sorgt er für ein letztes Gefecht. Albert findet das heraus, wird im selben Moment verschüttet und überlebt nur wegen eines Pferdeschädels, in dem

Thema 1914: Tolkien und der erste Weltkrieg von John Garth

Manchmal passen Lektüren einfach zueinander. Das Buch von John Garth ist natürlich in erster Linie eins darüber, wie der Große Krieg, wie der erste Weltkrieg in England und Frankreich genannt wird, die Mythologie von J. R. R. Tolkien beeinflusst hat.  Ich habe es aber quasi unmittelbar nach dem Kleinen Etymologicum von Kristin Kopf gelesen –

Das kleine Etymologicum von Kristin Kopf

Das ist ein Buch, das mehr als nur ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert hat: Kristin Kopf ist nicht nur ausgewiesene Fachfrau für Sprachgeschichte, sondern auch eine sehr erfolgreiche Sprachbloggerin. Und in ihrem Buch, „Das kleine Etymologicum. Eine Entdeckungsreise durch die deutsche Sprache“, verbindet sie beides. Nach dem ersten Blick ins Inhaltsverzeichnis dachte ich :“Prima,