Emily Brontë – 1818-1848

Dieses Jahr gibt es zu Emily Brontë gleich zwei Gedenktage: Ihren Geburtstag am 30.7.1818 und ihren Todestag am 19.12.18148. Viele kennen wohl ihren Roman “Wuthering Heights”/”Sturmhöhe”. Dieser Roman hat ja auch seine Spuren in der Popmusik hinterlassen 😉

Aber wussten Sie, dass Emily Brontë zusammen mit ihren Schwestern auch Gedichte veröffentlicht hat? Auch sie erschienen unter den männlichen Pseudonymen Curris, Ellis und Acton Bell – die Initialen der Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë blieben hier erhalten. Dem Zeitgeschmack entsprechend handelt es sich dabei um längere poetische Texte – nicht so ganz einfach zu lesen und zu verstehen. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mich dieser von mir nicht sooo geschätzten Brontë-Schwester zu widmen (Wutehring Heights ist so gar nicht mein Genre …). Das bedeutet folgende Lektüreschwerpunkte, an denen Sie teilhaben können:

  • Biographisches – explizit zu Emily Brontë
  • erneuter Lektüre-Versuch von “Wuthering Heights”
  • Gedichte von Emily Brontë in “Hauptsache Lyrik”, teils einfach so reingestellt, teils mit Gedanken zum Text
  • evtl. auch was zu den Fantasiegeschichten der jungen Brontë-Geschwister – mal sehen

Ich freu mich auf Ihre Begleitung.

Thema 1945 – steht quasi vor der Tür

Sie erinnern sich: Erste Bücher zum Thema “100 Jahre Erster Weltkrieg” erschienen bereits im Herbst 2013. Bekanntestes Beispiel: “Die Schlafwandler” von Christopher Clark.

Ähnlich sieht es mit dem Ende des zweiten Weltkriegs aus, das sich nächstes Jahr zum 70. Mal jährt – auch da gibt es schon was 😉 Es wird dann eventuell zwei Rezensionsreihen parallel geben: weiterhin “Thema 1914” und ab Ende Oktober “Thema 1945”. Ja, die ersten Titel habe ich schon in Arbeit 😉 . Und ab morgen wird es auf der Buchmesse wohl noch weiterer geben.

Auf WikiCommons ist dieses Bild zu finden: Winston Churchill winkt der MEnge zu, die sich in Whitehall versammelt hat. Soeben hat er im Radio den Sieg über Nazideutschland bekannt gegeben. http://commons.wikimedia.org/wiki/World_War_II?uselang=de#mediaviewer/File:Churchill_waves_to_crowds.jpg

Auf WikiCommons ist dieses Bild zu finden: Winston Churchill winkt der Menge zu, die sich in Whitehall versammelt hat. Soeben hat er im Radio den Sieg über Nazideutschland bekannt gegeben. http://commons.wikimedia.org/wiki/World_War_II?uselang=de#mediaviewer/File:Churchill_waves_to_crowds.jpg

Einen umfassenden Überblick habe ich noch nicht, was die Neuerscheinungen zum Thema betrifft, aber mein erster Eindruck sagt: Es ist nicht so viel wie zu “100 Jahre erster Weltkrieg” (wie ja auch “75 Jahre zweiter Weltkrieg” nicht so viele Wellen geschlagen hat).

Ein zweites Thema, das in historischen Sachbüchern ab Herbst vorkommt, ist das Jahr 1815 – 200 Jahre Wiener Kongress und seine Folgen für die europäische Staatenordnung nach Napoleon.

Ich bin gespannt, zu welchem Thema es am Ende mehr Rezensionen hier geben wird. Wagen Sie eine Prognose?