Holweide hat Vienna gelesen – Buch für die Stadt

Lesung Vienna in Holweide, Katja Ruppenthal

Katja Ruppenthal liest aus Vienna. Foto: Heike Baller

Nein, das stimmt so natürlich nicht: In der Veranstaltung von “Holweide liest” zum Buch für die Stadt hat Katja Ruppenthal aus “Vienna”  von Eva Menasse gelesen und die Besucherinnen und Besucher haben ihr mit Vergnügen gelauscht.

Nachdem Dr. Angelika Fürst vom Katholischen Bildungswerk, Monika Schmiedt-Schomacker und ich im September über die Ausschnitte für die Lesung debattiert hatten, haben wir Mitte Oktober die Reihenfolge festgelegt. Bei einem so langen und auch – von den Personen her gesehen – komplexen Werk haben wir dann die Notwendigkeit gesehen, zumindst an zwei Stellen ein bisschen Erklärung mitzuliefern – unter anderem eben auch einen kleinen Überblick über die wichtigsten Personen in “Vienna. Schließlich kommen die in den Ausschnitten unkommentiert vor, da sie ja im Verlauf des Romans schon eingeführt sind.

Pfarrer Ulrich Kock-Blunk von der evangelischen Kirchengemeinde Köln-Dellbrück/Holweide, in deren Versöhnungskirche die Lesung stattfand, hatte mit Albert Gäde einen Pianisten aus der Gemeinde für die musikalischen Häppchen gewinnen können – Wiener Schmankerln. Sehr passend 🙂

Buch für die Stadt Vienna Bescuherinnen udn Besucher ind er Versöhnungskirche

Intteressiert lauschen die Besucherinnen und Besucher in der Versöhnungskirche

Katja Ruppenthal, eine professionelle Sprecherin und Moderatorin beim Rundfunk, las mit Spaß an der Sache. Das hat sich gut übertragen. Die Besucherinnen und Besucher in der Kirche – über 50 Leute hatten den Weg gefunden – waren am Ende voll des Lobes. Bei einem netten Glas im Anschluss an die Lesung wurde das in den Gesprächen deutlich. Auch einige, die es nicht geschafft hatten, das Buch selber zu lesen, fühlten sich gut aufgehoben. Also: Eine gelungene Veranstaltung von “Holweide liest” im Rahmen der Aktion “Buch für die Stadt”.

Wer noch eine Veranstaltung zu Vienna besuchen will, hat noch Gelegenheiten dazu – teilweise noch bis Ende des Monats!

Vienna von Eva Menasse – Buch für die Stadt 2018

Wiener Schmäh und Wiener Kaffeehaus – beides gibt es im Debutroman von Eva Menasse und noch einiges mehr. „Vienna“ ist das Buch für die Stadt 2018 in Köln – in der ersten Novemberwoche gibt es dazu eine Reihe von Veranstaltungen, u. a. auch eine, bei der ich in die Vorbereitung einbezogen war.

Was erzählt Eva Menasse?

Kurz gesagt: Die Geschichte ihrer Familie. Jedenfalls birgt die Geschichte genug Parallelen zu der von Eva Menasses eigener Familie, um den Satz einfach mal so stehen zu lassen. Weiterlesen