Wunderstoffe von Mark Miodownik

“Zehn Materialien die unsere Zivilisation ausmachen” – Mark Miodownik hängt das ganz schön hoch. Und – es funktioniert.

“Materialwissenschaften” – klingt unvertraut, oder? Ist aber spannend. Bei uns im Umfeld hat sich ein junger Mensch bei der Info-Veranstaltung für das Studium “Maschinenbau” nach der Info: “Mehrere tausend beginnen das im Wintersemester hier – bei Materialwissenschafen sind es 80” zu der anderen Info-Veranstaltung begeben, sich zum Thema schlau gemacht und dann dieses Studium aufgenommen. Mark Miodownik schafft es, die Faszination dieses vilefältigen Faches zu vermitteln.

Weiterlesen

72 Tage von Thankmar von Münchhausen

rp_Bild-Sachbücher-150x1501111111-150x15011-150x15011.jpgWas genau geschah 1871 bei der Pariser Kommune? Thankmar von Münchhausen ist dem Geschehen minutiös nachgegangen. Er beginnt nicht erst mit den ersten Barrikaden, sondern holt aus, um die historische Gemengelage – politisch und sozial – in Paris darzustellen, denn hier liegen die Ursachen für den blutigen Bürgerkrieg in und um Paris.

„Die Pariser Kommune 1871 – die erste >Diktatur des Proletariats<“ lautet der Untertitel des umfangreichen Werks – aber um die Ereignisse dieser 72 Tage zu verstehen, ist es nötig, die Situation der Stadt am Vorabend des deutsch-französischen Krieges von 1870/71 darzulegen. Dazu gehört die Situation der Arbeiter und Arbeitslosen – die große Masse derer, die von der Hand in den Mund leben und beispielsweise durch die Baumaßnahmen des Barons Haussmann ihre angestammten Wohnungen verloren. Thankmar von Münchhausen nutzt Zeitungsartikel und Polizeiprotokolle, um die angespannte Stimmung in der Stadt deutlich zu machen. Überhaupt ist die umfangreiche Arbeit mit Quellenmaterial ein Kennzeichen dieses Buches. So komme ich als Leserin nah an das Geschehen heran, fühle mich aber gelegentlich im Lesefluss etwas gehindert, weil ich viele Namen, Daten und auch Ausdrucksformen „verarbeiten“ muss.

Commune de paris prisonniers à l'orangerie de Versailles

Willkürliche Gefangennahmen von verschiedenen Akteuren und Gruppen waren an der Tagesordnung

Thankmar von Münchhausen bietet einen detaillierten Einblick in ein Geschehen, das in meiner Wahrnehmung immer nur ein Schattendasein führte. Die Einbindung in das Geschehen rund um die zweite Republik, die Herrschaft Napoleons III, den deutsch-französischen Krieg, die beginnende Industrialisierung und die daraus resultierenden sozialen Umbrüche macht deutlich, dass diese Episode eine größere Aufmerksamkeit verdient, als ihr gemeinhin zuteil wird. Ein gut lesbares Buch, detailfreudig, schlüssig und gut erzählt.

Thankmar von Münchhausen: 72 Tage. Die Pariser Kommune 1871 – die erste „Diktatur des Proletariats“, Deutsche Verlagsanstalt, München, 2015, ISBN:9783421044402

Linksammlung

In der Stadtbibliothek Köln gibt es den Titel als Print- und als E-Book-Exemplar:

Kampf um Vorherrschaft von Brendan Simms

rp_Bild-Sachbücher-150x1501111111-150x15011-150x1501.jpgEin Wälzer, gut zu lesen und mit einem spannden Thema: Brendan Simms geht davon aus, dass die Entwicklung von Politik, Machstrukturen, Staaten, Bündnissen usw. in Europa in erster Linie von Deutschland abhing; “Eine deutsche Geschichte Europas” heißt dann auch der Untertitel. Das lag nicht immer daran, dass Deutschland danach strebte, sondern an seiner Lage und seiner langfristigen Uneinheitlichkeit. Die deutschen Lande – so konnte man das ja jahrhundertelang sehen – liegen seiner Auffassung nach halt in der Mitte Europas und alle anderen Akteure gruppieren sich darum, mal mit , mal gegen deutsche Herrscher. Die Kaiserkrone hatte auch einen Glanz, der viele reizte – Heinrich VIII von England zum Beispiel.

Der behandelte Zeitraum ist kein Pappenstiel: 1453 bis heute … Nach einer kurzen Einführung in das Europa um 1450 behandelt Brendan Simms die einzelnen Perioden – mal fast 200, dann wieder nur 60 Jahre umfassend – unter einer gemeinsamen Überschrift:

  • Reiche
  • Sukzessionen
  • Revolutionen
  • Emazipationen

– so heißen die ersten Kapitel. Am Ende jedes Abschnitts gibt er eine kurze Zwischenbilanz – sehr nützlich, um die Fülle an Informationen noch mal sortiert zu bekommen, bevor der nächste Schwung kommt  😉

Map-GermanConfederation

Auf diese Karte mit den Grenzen des Deutschen Bundes (rot) von 1820 kann man die zentrale Deutschlands gut erkennen. 52 Pickup at the English language Wikipedia, Map-GermanConfederation, CC BY-SA 3.0

Brendan Simms ist ganz klar einer, der auf die Außenpolitik schaut (kein Wunder, er ist Professor für internationale Beziehungen), und das eben mit einem ungewohnten Blick. Ob ich nun mit ihm übereinstimme oder nicht – ich habe auf jeden Fall eine spannende Geschichte in der Hand, die auch gut lesbar geschrieben ist – verständlich, mit einem Schuss Humor.

Brendan Simms: Kampf um Vorherrschaft. Eine deutsche Geschichte Europas. 1453 bis heute, übersetzt von Klaus-Dieter Schmidt, Deutsche Verlags–Anstalt, München, 2014, ISBN: 9783421043979