Noch mal zum “Waldröschen” von Karl May

In unserem tollen Bücherschrank in Köln-Dellbrück fand ich vor ein paar Tagen diese beiden Bände aus dem Waldröschen-Roman von Karl May. Und da ich ja den Verlag Neues Leben, der ursprünglich in der DDR beheimatet ist, schon mal beim Kürzen religiös gefärbter Stellen “ertappt” hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt, meine Ausgabe mit dieser hier zu vergleichen. Alles in Ordnung – der Segen, den Herzog Olsunna seiner Tochter Flora spendet, kommt in beiden Versionen vor 🙂

Karl May Waldröschen Teilbände

1983 erschien in der Manfred Pawlak Verlagsanstalt das Waldröschen in 7 Bänden

Jetzt kann ich die beiden Bücher wieder zurück bringen – vielleicht hat ja jemand Lust, sie sich seinerseits zu leihen oder zu behalten.

Related Posts

2 Gedanken zu „Noch mal zum “Waldröschen” von Karl May

    • Hallo? Was ist daran so ungewöhnlich? Meinen Old Surehand habe ich geliebt und völlig “zerlesen”. Immerhin lese ich die Sachen seit mehr als 40 Jahren … Und die Münchmeyer-Romane – ach was red ich lang: Selber lesen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.