NaturGenies von Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring

NaturGenies von Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring

Hier hat die von mir so geschätzte Bärbel Oftring zusammen mit Bruno P. Kremer ein wirklich tolles Sachbuch hingelegt – informativ, verständlich und humorvoll. So muss das!

Worum geht es im Buch von Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring?

Die beiden haben Naturphänomene gesammelt und stellen sie im Jahreslauf vor – von Frühjahr bis Winter. Zuvor jedoch gibt es das Kapitel „In Flora und Fauna ist was los“. Damit habe ich immer angefangen, wenn ich bei meinem Zahnarzt im Wartezimmer saß. „Leider“ ist er gut organsiert – ich hatte nie viel Zeit zum Schmökern. Jetzt hat er es mir geliehen 🙂 Vielen Dank!

In diesem ersten Kapitel geht es um den Aufbau dessen, was das Leben ausmacht:

  • Welche Arten von Leben gibt es?

Hier habe ich gelernt, dass Pilze ganz eigene Wesen sind – keine eigenartigen Pflanzen, wie ich das früher gelernt habe. Das Ganze ausführlich erläutert und für mich ein echter Augenöffner.

  • Was gehört zum Lebenskreislauf?

Produzenten – Konsumenten – Destruenten; na, das können Sie sich jetzt vorstellen? Oder doch nicht? Ich habe das mit Faszination gelesen. Denn zu wissen, dass es eine Nahrungskette gibt, ist das Eine. Sie anschaulich geschildert zu bekommen, ist noch mal was ganz Anderes!

Weitere Abschnitte behandeln Lebensräume oder die Evolution als immerwährende Veränderung.

Dann geht es los.

  • Wieso waren die Zugvögel im Winter weg und warum kommen sie im Frühjahr wieder? Tja, Schwalben & Co sind eigentlich afrikanisch, sie sind nur zu Besuch bei uns, um ihre Jungen großzuziehen. Meine Frage dazu: Wie lange wird das noch so sein, wenn der Insektenschwund so weitergeht, denn diese Nahrungsquelle ist es, die sie zu der langen Reise treibt.
Zeichnung einer Mehlschwalbe  farbig. Für den Beitrag NaturGenies von Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring
Dieses so heimisch anmutende Tier ist nur zu Besuch – eine Mehlschwalbe
  • Warum gibt es bei Insekten Larven, Raupen und andere so völlig verschieden aussehende „Kinder“? Nahrungskonkurrenz vermeiden heißt die Lösung. So fressen die lieben Kleinen den Eltern nicht die besten Happen weg.
  • Was haben Bäume und Pilze miteinander zu tun? Wir sehen ja meist nur die Pilze auf dem Totholz. Doch unter der Erde haben sich da zwei quicklebendige Wesen zu gemeinsamem Erfolg verbündet! Pfifferlinge und Täublinge z. B. leben symbiotisch mit Pflanzen zusammen: Der Pilz liefert dem Baum oder der Orchidee das Wasser mit den Nährstoffen und erhält im Gegenzug Zucker.
Abbildung Gemälde von Fliegenpilzen. Zu Naturgenies von Bruno P. Lremer und Bärbel Oftring
Pize können so viel mehr – wer das weiß, sieht sie mit anderen Augen

In kleinen, übersichtlichen Abschnitten schildern Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring viele Phänomen, erläutern Zusammenhänge und tragen wirklich zu Erkenntnis bei. Und nein, sie beschränken sich nicht auf Pflanzen, Pilze und Insekten. Der Mensch als Lebensraum kommt auch vor 😉 Außerdem spielen Archäologie udn Meterologie eine Rolle.

Wie schreiben Bruno P. Kreme r und Bärbel Oftring das alles?

Gut verständlich, oft humorvoll und sehr kenntnisreich! Ich mache das am besten mit Beispielen deutlich:

Ganz anders programmiert sind die Watvögel: (…) Ein einzigartiges Schauspiel sollte man sich nicht entgehen lassen: eine Vollmondnacht bei Ebbe im Watt! Dann ist die Luft erfüllt von tausendfachen Vogelstimmen wie bei der Geräuschkulisse einer Kantine während des Mittagessens.

S. 104 f

Das Umlenken „billiger“ Nährstoffströme aus durchaus unfreiwillig spendenden Wirtspflanzen für den Materialbedarf eines Parasiten erfolgt aber nicht nur über den Umweg Pilzbrücke, sondern auch im Direktverfahren. Dabei verhalten sich die parasitischen Blütenpflanzen genauso eindringlich wie eine Blattlaus: (…)

S. 72

Außerdem ist das Buch durchgehend bebildert: Schöne Naturaufnahmen und erläuternde Zeichnungen wechseln sich ab. Ich habe sehr viel Freude an dem Buch. Leider muss ich es demnächst wieder zurückgeben 😉

Bruno P. Kremer und Bärbel Oftring: NaturGenies. Die verblüffenden Tricks der Pflanzen und Tiere,  Nicolaische Verlagsbuchhandlung, Berlin. 2012, ISBN: 9783894796204

Die Stadtbibliothek Köln hat das Buch auch 🙂

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere