Kornblumenjahre von Eva-Maria Bast

Kornblumenjahre von Eva-Maria Bast

Der zweite Teil der Trilogie von Eva-Maria Bast ist ein ebensolcher Schmöker wie der erste – das vorweg. Wieder geht es um die Geschichten von Sophie, Luise und Johanna. Die Handlung spielt in den 20er Jahren. Die Folgen des Kriegs sind überall spürbar – Besetzung des Ruhrgebiets durch die Franzosen und die damit verbundenen Unruhen, Inflation und Hungerszeit, in Russland der Tod Lenins. Die drei Protagonistinnen müssen auf vielfältige Weise mit den Wirren klar kommen. Ihr Leben ist, auch wenn sie den Mann ihrer Träume gefunden haben – Johanna und Luise sind seit Kriegsende mit Sebastian bzw. Siegfried verheiratet, Sophie ist auf der Suche nach Pierre -, schwierig. Die Kriegsfolgen finden eben nicht nur in der Wirtschaft statt, sondern wirken sich auch auf die Männer aus, die an der Front Schreckliches erlebt haben. Hinzu kommen politische Wirren, der Putsch von 1923 in München, der Hass auf Franzosen und andere ehemalige Kriegsgegner, Machtübernahme Stalins in der UdSSR – Eva-Maria Bast hat ihre Heldinnen so international vernetzt, dass alle diese Ereignisse sich auf sie auswirken.

French enter Essen
Die Besetzung des Ruhrgebiets, besonders in Essen, spielt im Roman von Eva-Maria- Bast eine große Rolle – hier geschieht Entscheidendes.
Wie im ersten Band gibt es auch noch die Handlung von 2013 – kurz vor ihrem Tod überrascht die alte Franziska ihre Verwandten mit zwei Äußerungen über die Familiengeschichte, die hektische Recherchen in Gang setzen und dazu führen, dass erst Zita und Philippe und später auch Mia und Melissa nach Paris reisen. Eva-Maria Bast endet auch diesmal klassisch mit einem Cliffhanger – der dritte Band soll 2016 erscheinen 😉 .

Obwohl es immer wieder Elemente gibt, die ein bisschen nerven, da es sich um so offensichtliche Stil- und  Spannungsinstrumente handelt, hab ich das Buch ziemlich rasch und neugierig zu Ende gelesen. Und freu mich schon auf den dritten Teil – Schmöker müssen sein!

Eva-Maria Bast: Kornblumenjahre, Gmeiner Verlag, Meßkirch, 2015, ISBN: 9783839246641

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere