Karl May. Die ganze Wahrheit von Christian Moser

Karl May. Die ganze Wahrheit von Christian Moser

Nicht in allen Wartezimmern von Ärzten liegen Klatschblättchen parat; im letzten fand ich neben der wortlosen Version der grimmschen Märchen auch die Karl-May-Biografie von Christian Moser. Sehr unterhaltsam!

Hier spricht nicht der Autor Christian Moser, sondern er lässt die berühmteste Figur – naja, fast die berühmteste, Winnetou schlägt ihn wohl noch – Karl Mays zu Wort kommen: Old Shatterhand himself. Karl May Der schwarze Mustang Herrfurth 001 Und zimperlich geht das Geschöpf mit seinem Schöpfer wahrlich nicht um: Alle Verfehlungen deckt er auf, die gescheiterte Ehe und der erdrückende Kampf um seine Reputation am Ende seines Lebens finden ihren Platz. Wirklich Neues ist an den Tatsachen für mich – spätestens seit der Biografie von Helmut Schmiedt – nicht mehr zu entdecken. Dafür bekomme ich einen knappen, unterhaltsamen Überblick über das Leben dieses Volksschriftstellers, garniert mit kleinen comicartigen Illustrationen des Autors selber. Ein überschaubares, durchaus informatives und amüsantes kleines Werk, wenn man sich – vielleicht zum ersten Mal – mit dem Leben von Karl May befassen möchte.

Christian Moser: Karl May. Die ganze Wahrheit, Illustrationen von Christian Moser, Carlsen Verlag, Hamburg, 2012,ISBN: 9783551786944

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere