Heute ist hier der 500. Beitrag erschienen

Doch, ich find schon, dass so ein 500. Beitrag eine Marke ist. Das war die Rezension heute Vormittag zu “Blutiges Zeitalter“; irgendwie passend, dass es sich um eine Sachbuch-Rezension handelt, denn die bilden ja schon so eine Art Schwerpunkt hier, nicht wahr?Sonnenblume

Am 1.5.2013 habe ich mit diesem Blog begonnen. Und laut Statistik habe ich  seitdem nicht nur jede Woche einen Beitrag veröffentlicht (das war die Voraussetzung für die Iron Buchblogger), sondern mehr als zwei, nämlich 2,994; also fast 3 😉

Als ich im Oktober 2013 den 100. Beitrag hatte, lag ich bei 4,347 Beiträgen pro Woche – die Frequenz hat sich also reduziert, ist aber immer noch nett. Oder was meinen Sie?

Ein großes Dankeschön geht an Sie, die Leserinnen und Leser meines Blogs – ohne Sie wäre das alles hier sinnlos. Danke fürs Lesen, fürs Kommentieren, fürs Mitmachen bei Verlosungen und anderen Aktionen – ich hoffe, Sie fühlen sich hier weiterhin wohl.

Deshalb ist neben der Feierei zum Beitrags-Jubiläum auch ein bisschen Nachdenken angesagt:
Wovon wünschen Sie sich hier mehr:

  • Rezensionen, ggf. bestimmter Sparten?
  • ausführliche Vorstellungen von alten Schätzchen?
  • Hinweise auf Veranstaltungen, Jubiläen, Preisverleihungen?
  • Lyrik?
  • Meinungs- oder Interpretationsbeiträge?

Ich behaupte nicht, dass ich alle Wünsche erfüllen kann, aber ich wüsste schon ganz gern, was Sie interessiert. Also geben Sie gern ein Statement in den Kommentaren ab – ich nehms mir auch zu Herzen.

Und jetzt geh ich erst mal eine Runde lesen.Luftballon

Ihre Heike Baller

PS: Was soll ich denn jetzt als Marke für den nächsten Jubel-Beitrag setzen? 750 oder gleich die 1000?

Related Posts

2 Gedanken zu „Heute ist hier der 500. Beitrag erschienen

  1. 750 ist doch eine ganz gute Marke für den nächsten Beitrag. Und ich kann eigentlich nur wiederholen, was ich damals zum Geburtstagsbeitrag im Mai geschrieben habe: Ich finde die “Kölner Leselust” so, wie sie ist, nach wie vor wunderbar, gerade auch in ihrer Mischung aus Neuem und Nostalgischem. Möge es also noch lange so weitergehen wie bisher!

Kommentare sind geschlossen.