Heftromane schreiben und veröffentlichen von Anna Basener

Na, das war ja ein Spaß! Als Teenie in einer bayrischen Pension habe ich – aus Not, da alle Bücher schon ausgelesen waren – meine erste, bisher einzige und intensive Bekanntschaft mit Heftromanen gemacht – was anderes war nicht zu bekommen. Den  Titel des Buchs von Anna Basener fand ich interessant und habe mich reingeschmissen. Was

Heute ist hier der 500. Beitrag erschienen

Doch, ich find schon, dass so ein 500. Beitrag eine Marke ist. Das war die Rezension heute Vormittag zu „Blutiges Zeitalter„; irgendwie passend, dass es sich um eine Sachbuch-Rezension handelt, denn die bilden ja schon so eine Art Schwerpunkt hier, nicht wahr? Am 1.5.2013 habe ich mit diesem Blog begonnen. Und laut Statistik habe ich  seitdem

Blutiges Zeitalter von Lauro Martines

Damit man nicht ins Rätseln verfällt, welche Epoche Lauro Martines meint, .erscheint im Untertitel die Zeitspanne 1450-1700. „Europa im Krieg“ lautet dieser Untertitel. Gestatten Sie mir bitte eine Frage: Wissen Sie welche Kriege in diesen zweieinhalb Jahrhunderten stattfanden, möglichst noch in ganz Europa? Ich jedenfalls weiß das nicht. Lauro Martines rückt dem Thema Krieg von verschiedenen Seiten zu Leibe. Schon im Vorwort wird deutlich, dass nicht die großen Schlachten und deren Schlachtenlenker im Zentrum stehen, sondern die Umstände und

Verlosung des Eagleton-Buchs abgeschlossen

Fifty-fifty standen die Chancen der Menschen, die sich an der Verlosung des Buchs von Terry  Eagleton „Literatur lesen“ beteiligt hatten – zwei Exemplare vs. 4 Sätze zum Lesen 😉 Und die zwei sinds geworden: Martin hat die Zettel mit den Namen von Nessa Altura und Klaus Medeke gezogen. Herzlichen Glückwunsch! Und vielen Dank auch an die

„Literatur lesen“ von Terry Eagleton zu gewinnen

Letzte Woche habe ich das charmante Buch über Literatur von Terry Eagleton besprochen. Das Tolle ist jetzt, dass ich zwei Exemplare davon verlosen kann! Wer sich für Literatur und ihre Bewertung interessiert, ist mit dem Band gut bedient – das können Literaturblogger oder Schülerinnen, Lehrer  oder sonstige Leseratten und Bücherwürmer sein. Zwei von Ihnen können ein Exemplar davon